Stationäre und mobile Lohnmessung

Lohnmessung - stationär und mobil

optische Messung mit dem ATOS 5

Optische Messungen

Lohnmessung: Viele Objekte, nahezu in jeder Größe und jedes Materials, können berührungslos und mit flächiger Aussage vermessen werden. Ein direkter Vergleich und mit verschiedenen Ausrichtvarianten gegen CAD ist möglich

taktile Messung mit der ZEISS ACCURA

Taktile Messungen

Lohnmessung: Es wird ein schnelles CNC-fähiges und punktgenaues Messergebnis benötigt, dann ist das taktile Messverfahren genau das Richtige. Das taktile Messverfahren ist das Lohnmessverfahren mit der höchsten Genauigkeit.


Was wir messen stimmt ganz genau!

Lohnmessung Reverse Engineering

Reverse Engineering

Lohnmessung: Sie haben Werkstücke ohne Zeichnung oder Daten?
Dann brauchen Sie eine Flächenrückführung in Ihre CAD-Umgebung – hochgenau und hochqualitativ. Reverse Engineering - das bedeutet „umgekehrt“ entwickeln oder „rekonstruieren“ oder auch „Nachkonstruktion“.

Lohnmessung: Messberichte

Messberichte

Unsere Dokumentation ist ausführlich und normgerecht, beispielsweise nach VDA-Richtlinie.
Wir dokumentieren kundenspezifisch und ganz nach Ihren Wünschen und viele Dinge mehr zum Thema: Lohnmessung

Lohnmessung, mit über 30 Jahren an Erfahrung - geprüft und zertifiziert

Wir messen nicht nur genau, sondern ganz genau

Lohnmessung:

Wir messen mit taktilen Messgeräten punktgenau Ihre Werkstücke oder Werkzeuge. Zu diesem Zweck setzen wir das Koordinaten Messsystem von ZEISS - zum Beispiel die ACCURA ein. Hiermit ist nur eine stationäre Messung möglich. Um mobil zu messen setzen wir den FARO ARM ein.

Für die optischen 3D Messungen wählen wir gerne GOM 3 oder GOM 5 aus. Hiermit wird ein genaues Abbild des Werkstücks geschaffen. Die gewonnenen Daten werden zur Datensicherung, zur Prüfung oder für 3D Drucker verwendet. So lassen sich genaue Daten ermitteln, die schon gar nicht mehr als Datensatz oder als Zeichnung vorhanden sind. Als Beispiel ist hier das Reverse Engineering zu nennen oder auch als Flächenrückführung bekannt.

Unser Thema für Sie ist die Lohnmessung.

Probieren Sie uns aus.

Lohnmessung: Was ist das?

Für viele Unternehmen ist Lohnmessung wichtig, weil im eigenen Unternehmen das Messen von Bauteilen, Werkzeugen etc. nicht abgebildet wird, oder die Messmitteln nicht vorhanden sind oder die Messungen mit eigenen Mitarbeitern nicht in ausreichender Form durchgeführt werden können. So werden dann die nötigen Messungen an externe Messdienstleister vergeben.

Schon im Entwicklungsstadium von Produkten entsteht der Bedarf an Messungen. Es sollen Modelle oder Prototypen digitalisiert werden und die gewonnenen Daten sollen zu CAD Datensätzen verarbeitet werden. Hier sind bereits genaueste Messungen erforderlich.

Je nach Werkzeug oder Bauteilen gibt es spezielle Messmittel für eine effiziente Datenermittlung. Die Aufgaben des Messdienstleisters umfassen die Erstellung komplexer Messprogramme und die Erstellung von Erstmusterprüfberichten.

Um die allgemein gültigen Qualitätsstandards einhalten zu können, werden vom ersten Augenblick an qualifizierte Messberichte und eine lückenlose Dokumentation benötigt. Sei es in der Warenproduktion, im Automobilbau, oder in der Medizintechnik und überall dort, wo es wichtig ist.

Lohnmessung ist somit ein wichtiger Bestandteil, um das Einhalten von Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Ein weiteres Thema der Lohnmessung ist die Flächenrückführung (Reverse Engineering). Wo wird die Flächenrückführung benötigt? Überall dort, wo es kleine Daten des Werkzeugs oder der Bauteile gibt. So kann man z.B. aus einem alten Pumpengehäuse über Reverse Engineering den Datensatz erstellen, um so neue Bauteile fertigen zu können.

Zum Thema Lohnmessung – sind wir von Klärig Messtechnik – der richtige Ansprechpartner.